Unsere Themen 2: Sichere Rad-und Fußwege

Veröffentlicht am 05.05.2019 in Ortsverein

Für Radfahrende gefählich die B3 in Norsingen

Enge Ortsdurchfahrten prägen das Erscheinungsbild Ehrenkirchens in Ehrenstetten, Kirchhofen und Norsingen. Besonders prekär ist das für Radfahrer, die immer Angst haben müssen, an die Seite gedrängt zu werden und für Fussgänger, dort wo die Gehwege extrem schmal sind. Ein markierter Radschutzstreifen wie zum Beispiel in Au zeigt, wie Radfahren sicherer werden kann an vielbefahrenen Straßen.Die SPD Ehrenkirchen will sich dafür einsetzen, dass auch in Norsingen die Sicherheit der Radler durch einen Radschutzstreifen erhöht wird.

Enge Straßen prägen das Erscheinungsbild in Ehrenkirchen, wie zum Beispiel die Ortsdurchfahrten von Kirchhofen und Ehrenstetten, die Staufener Str.  in Kirchhofen, die Marktstr. in Ehrenstetten oder die B3 in Norsingen. Besonders prekär ist das für Radfahrer, die immer Angst haben müssen, an die Seite gedrängt zu werden und für Fussgänger, dort wo die Gehwege extrem schmal sind.

An dieser kritischen Stelle in Norsingen werden die Radfahrenden vom Radweg entgegen der Fahrtrichtung angehalten auf die andere Straßenseite zu wechseln. Dort gibt es keinen Radweg. Wir fordern einen Radschutzstreifen an der B3 in Norsingen.

In Schallstadt hat die Gemeinde prüfen lassen, inwieweit markierte Radschutzstreifen entlang der Ortsdurchfährt die Situation zumindest für Radfahrer verbessern können und ist dabei zu einem positiven Ergebnis gekommen. Umgesetzt wurde dieses Projekt bereits in Au im Hexental. Das wäre auch für Norsingen eine gute Lösung.

Auch die engen Gehwege in den Ortsteilen Kirchhofen und Ehrenstetten sind hinderlich oder gar gefährlich für Fußgänger. Vor allem für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger oder Eltern mit Kinderwagen stellen sie große Hindernisse dar.

Enge Gehwege wie hier in der Niederdorfstr. in Kirchhofen sind gefährlich für FußgängerInnen. Vor allem für ältere Mitbürger.

Die SPD Ehrenkirchen wird sich dafür einsetzen, dass auch bei uns die nötigen Planungen und Untersuchungen eingeleitet werden, damit Radfahren auch weiterhin Spass macht und weniger gefährlich ist. An der Enge der Ortsdurchfahrten kann man leider nichts ändern, aber wir können versuchen, die Straßen für alle Verkehrsteilnehmer sicherer zu machen, auch für Radfahrer und Fußgänger.

 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Mitmachen

Mitgliederwerbung

Veranstaltungskalender

Alle Termine öffnen.

26.07.2019, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr SPD Fraktion vor Ort
Der Sozialstaat als Partner – darüber wollen die SPD-Bundestagsabgeordneten Rita Schwarzelühr-Sutter (Parlamen …

27.07.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Sommerferienprogramm - Lebensgarten Dreisamtal
Solidarische Landwirtschaft im Dreisamtal: Ackerführung, Ernte & Rohkost-Picknick WO: Acker „L …

30.07.2019, 13:00 Uhr - 18:00 Uhr Sommerferienprogramm- Fahrradtour Staufen
Fahrradtour von Staufen nach Fessenheim und zurück, in Fessenheim Besuch des Schoelcher Museums   …

Alle Termine

SPD Ehrenkirchen-Bollschweil auf Facebook